Erster Gottesdienst am 17. Mai

Wir sind dankbar

Liebe Kirchengemeindemitglieder,

nach diesen außergewöhnlichen Wochen könnten wir ab dem 9. Mai wieder öffentliche Gottesdienste feiern.

Dazu gab es mit den Verantwortlichen der Kirchengemeinden unserer Seelsorgeeinheit bereits letzte Woche erste Überlegungen, wie unter den besonderen Voraussetzungen und der Einhaltung der vielen Corona-Einschränkungen dies in verantwortlicher Form geschehen kann, damit die Gesundheit aller Mitfeiernden geschützt ist.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir trotzdem nicht sofort beginnen können, sondern noch etwas Zeit benötigen um alle gesetzlichen Vorgaben des Landes und unserer Diözese umzusetzen und einhalten zu können.

Nach Absprache aller Kirchengemeinden werden wir schrittweise mit Sonntagsgottesdiensten beginnen. Das heißt, vorerst wird es keine Werktagsgottesdienste geben.

Die erste Eucharistiefeier für die Seelsorgeeinheit wird am 17. Mai, um 09:15 Uhr in Geislingen sein.

Es gelten folgende Regeln:

1. Da wegen der 2 Meter Abstandsregelung die Plätze begrenzt sind, ist eine vorherige Anmeldung zu den Gottesdiensten notwendig. Die Anmeldung hierzu erfolgt ausschließlich telefonisch, auf dem Anrufbeantworter oder per E-Mail über das kath. Pfarramt in Geislingen.
Anmeldeschluss: Immer freitags vor dem Sonntagsgottesdienst bis 12 Uhr.
Tel.: 07433 21236
Mail: stulrich.geislingen@drs.de
2. Infektionsschutz ist notwendig. Deshalb steht am Eingang ein Ständer für die Handdesinfektion bereit. Bitte tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung.
3. Für das Verlassen und Betreten der Kirche werden Laufwege gekennzeichnet sein.
4. Ein Abstand von zwei Metern nach allen Seiten muss eingehalten werden. Deshalb werden die Sitzplätze markiert sein. Bitte folgen Sie auch den Anweisungen der Ordner.
5. Gemeindegesang, Friedensgruß und Mundkommunion sind nicht möglich.
6. Personen mit Krankheitssymptomen dürfen nicht an Gottesdiensten teilnehmen.
7. Zusammenkünfte nach den Gottesdiensten im Freien sind nicht möglich.
8. Die Weihwasserbecken bleiben auch weiterhin leer. Wer für den Hausgebrauch Weihwasser benötigt, kann aber in der Geislinger St. Ulrichkirche, in der Antoniuskapelle, welches mitnehmen.

Der Bischof weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass trotz dieser "neuen" Möglichkeit, einen Gottesdienst besuchen zu können, die Sonntagspflicht bis auf weiteres ausgesetzt bleibt.

Liebe Kirchengemeindemitglieder, angesichts dieser Vorbereitungen wird deutlich, dass wir unsere Gottesdienste nicht mehr so unbeschwert feiern können, wie bis vor wenigen Wochen noch selbstverständlich war. Dennoch sind wir dankbar darüber, dass es wenigstens in dieser Form wieder möglich sein wird.

Ihr/Euer Pater Augusty